Klientenzentrierte Ergotherapie - PUBLIKATIONEN

2017 Ellen Romein und Melanie Hessenauer: Teilhabe von Kindern in Wachkoma erfassen - RemiPro. In Ergopraxis 4/17. Thieme Verlag

2017: Interview mit Ellen Romein und Gaby Kirsch über "der Implementierungskurs in ergotherapeutische Praxen". Es sind Gänsehautmomente. In: Ergopraxis 1/17. Thieme Verlag

2016: Ellen Romein, Melanie Hessenauer:
Effektiver Handeinsatz. Das AHA. In:Zeitschrift für Handtherapie, Jg. 19, 1/2016, DAHTH,. Seiten 60-61.

2016: Ellen Romein, Gaby Kirsch, Barbara Dehnhardt:
Konsequent betätigungsorientiert Denken und Handeln - Change-Management in ergotherapeutischen Praxen, Teil 1. In: Ergotherapie und Rehabilitation, 55.Jg. Nr. 8, Seiten 18-20. Hrsg. DVE

2016: Ellen Romein, Gaby Kirsch, Barbara Dehnhardt:
Es tut sich was! - Change-Management in ergotherapeutischen Praxen Teil 2. In: Ergotherapie und Rehabilitation, 55.Jg. Nr. 9. Hrsg. DVE

2015: Kapitel A3:
Kindliche Betätigungen und Betätigungsentwicklung, und Kapitel B4 Klientenzentrierte Betätigungsanalyse. In Astrid Baumgarten und Helen Strebel (Hrsg): Ergotherapie in der Pädiatrie. Spektrum Ergoptherapie, Schulz-Kirchner Verlag.

2015: Elke Kraus und Ellen Romein (unter Mitwirkung von Ulrike Weise)
Das Pädiatrisches Ergotherapeutisches Assessment und Prozessinstrument (PEAP), Schulz-Kirchner Verlag

2015: Ellen Romein, Elke Kraus, Ulrike Weise.
Den Betätigungsstatus bei Kindern standardisiert erfassen - PEAP Teil 1: Das Assessment. In: Ergotherapie und Rehabilitation, 54.Jg, Nr. 4, Seiten 26-31. Hrsg. DVE

2015: Ellen Romein, Elke Kraus, Ulrike Weise:
Den Alltag im Blick - PEAP Teil 2: Das Prozessinstrument. In: Ergotherapie und Rehabilitation, 54.Jg, Nr. 5, Seiten 14-19. Hrsg. DVE

2015
Vincon, S., Romein, E., Burmester, S., Langsdorf, S. (2015). Ein roter Faden für die Therapie. Ergopraxis, Thiemeverlag. Seiten 28-32.
Mit freundlicher Genehmigung des Thieme Verlags
flechewww.thieme.de/ergopraxis
flecheKlientenzentrierte Ergotherapie in der Pädiatrie - Ein roter Faden für die Therapie

2012                                                                                                                                                       
Romein E., Hessenauer M., Effektiver Handeinsatz – Das Assisting Hand Assessment. In: Ergopraxis 4/12, Seiten 30-31. Thieme Verlag

In „Ich werde Ergotherapeutin – Mit Lisa erfolgreich durch die Ausbildung“ Hrsg. Barbara Dehnhardt und Christine Schaefer: Kapitel 2 – Kernthemen der Ergotherapie (Seiten 40-67). Mit Barbara Dehnhardt in Kapitel 3: ICF (Seiten 76-81) und in Kapitel 4: der ergotherapeutische Prozess in der Pädiatrie (Seiten 96-112). Thieme Verlag

flecheAHA Ergopraxis 2012.pdf

2011
Romein E, Hessenauer M, Kluger G. Remi-Pro - eine standardisierte und valide Methode zur Dokumentation des Remissionsverlaufs in der Rehabilitation von Kindern und Jugendlichen im „Wachkoma“. In: Ralf J. Jox, Katja Kühlmeyer, Gian Domenico Borasio (Hrsg.) Leben in Koma – interdisziplinäre Perspektiven auf das Problem des Wachkomas. Kohlhammer Verlag, Stuttgart (Seiten 75-98)

2010                                                                                                                                                      
Romein E, Bard R. Comment mesurer le retentissement d'un traitement en situation écologique par une évaluation fiable de la fonction manuelle chez les enfants présentant une atteinte  unilatérale : le AHA (Assisting Hand Assessment) Dans : Motricité Cérébrale. Référence: MOTCER77  

Romein E, Ein starkes Berufsprofil schafft Arbeitsplätze. In: Ergopraxis – Die Fachzeitschrift für Ergotherapie 10/10. Thieme Verlag, Stuttgart. Seiten 30-33.

flecheEin starkes Berufsprofil
flecheArticle AHA 2010 francais.pdf

2009                                                                                                                                                     
Kapitel „Derzeitiger Entwicklungsstand rund um das kanadische Modell in Deutschland“ mit S.George, W.Flotho, B.Dehnhardt, A.Harth. In: Konzeptionelle Modell für die Ergotherapeutische Praxis, 3. Auflage. Hrsg.C. Jerosch-Herold, U. Marotzki, B.M. Stubner, P.Weber. Springer Verlag. Seiten 171-182.

Romein E, Hessenauer M. Kapitel „Lisa, Schulkind mit Spina Bifida nach Hirnstammeinklemmung“ in Fallbuch Ergotherapie in der Pädiatrie. Hrsg. Ursula Walkenhorst und Heidrun Becker. Thieme Verlag. Seiten 37-44 und 156-169.

3. überarbeitete Auflage vom Buch Befundinstrumente in der pädiatrischen Ergotherapie. Projektgruppe ergotherapeutische Befundinstrumente in der Pädiatrie. Neue Reihe Ergotherapie Pädiatrie. Deutscher Verband der Ergotherapeuten e.V. Schulz-Kirchner Verlag.

2008                                                                                                                                                      
Romein E, Hessenauer M. Artikel „Das Assisting Hand Assessment – ein neues Verfahren, um die Effektivität der Therapie darzustellen“, in Ergotherapie und Rehabilitation 5/08. Seiten 20-25

flecheDas Assisting Hand Assessment

2007
Artikel „Eine betätigungsorientierte Befundstruktur für die Pädiatrie“ in Ergotherapie und Rehabilitation 2/07. Seiten 14-20.

Kapitel: „Befunderhebung in der Pädiatrie“ In: Ergotherapie in der Pädiatrie. Broschüre vom Deutschen Verband der Ergotherapeuten e.V. Seiten 11-12.

2006
Romein E, Espei A. Kapitel „Diagnostik und Befundaufnahme“ in Ergotherapie im Arbeitsfeld Pädiatrie. Herausgegeben von Heidrun Becker und Ute Steding-Albrecht. Thieme Verlag. Seiten 108-119.

2005                                                                                                                                                          
Buch Befundinstrumente in der pädiatrischen Ergotherapie. Projektgruppe ergotherapeutische Befundinstrumente in der Pädiatrie. Neue Reihe Ergotherapie Pädiatrie. Deutscher Verband der Ergotherapeuten e.V. Schulz-Kirchner Verlag.

2004                                                                                                                                                       
Romein E. Artikel „Ist die Verbesserung von Feinmotorik ein ergotherapeutisches Therapieziel? Eine kritische Betrachtung ergotherapeutischer Therapieziele unter handlungsorientierten Gesichtspunkten“. Ergotherapie und Rehabilitation 6/04. Seiten 5-13

flecheIst die Verbesserung von Feinmotorik ein ergotherapeutisches Therapieziel.pdf

2002                                                                                                                                                    
Romein E, Kluger G, Lütjen S, Holthausen H. Kapitel: Ein Phasenspezifisches Fähigkeitsprofil in der Ergotherapie von Kindern nach schweren erworbenen Hirnschädigungen. In: F. Aksu (Hrsg.) Aktuelle Neuropädiatrie 2001 (Novartis Pharma Verlag, Nürnberg) Seiten 52-57.

1995                                                                                                                                                      
Romein E. Kapitel: Kommunikationsförderung bei Kindern mit hoher Querschnittläsion und Sprechstörung. In: Michael C. Laub (Hrsg.) Querschnittläsionen im Kindesalter, Ätiologie, Klinik, Therapie (Ciba-Geigy Verlag) Seiten 129-141.