Implementierung von Betätigungsorientierung in Ergotherapieschulen

Zertifikatskurs "Betätigungsorientierung und Klientenzentrierung" für Ergotherapieschulen und deren Anleiterinnen   in der praktischen Ausbildung

filleZielgruppe
Implementierung von Betätigung in ErgotherapieschulenLehrende einer ET-Schule gemeinsam mit Praxisanleiterinnen aus den Kooperationseinrichtungen der Schule
Generelles Ziel der Weiterbildung: So profitieren die lernenden Therapeutinnen
• Ergotherapieschulen lehren betätigungsorientierte und klientenzentrierte Ergotherapie in der theoretischen Ausbildung
• Betätigungsorientierte und klientenzentrierte Therapieprozesse werden von den lernenden Therapeutinnen in der praktischen Ausbildung unter fachlicher Anleitung und Supervision durch entsprechend ausgebildete Anleiterinnen und Lehrkräfte durchgeführt.

Ziel für die Lehrenden an Ergotherapieschulen: Sie haben selbst mindestens einmal einen ganzen betätigungsorientierten und klientenzentrierten Therapieprozess oder einige Teile davon unter Supervision der Weiterbildungs-Referentinnen durchgeführt.
So profitieren die Lehrenden: Diese praktischen Erfahrungen ermöglichen es, in ihrem Unterricht auf diese neuen Erfahrungen zurückzugreifen, um die lernenden Therapeutinnen realistisch auf die praktische Ausbildung vorzubereiten.

Implementierung von Betätigung in ErgotherapieschulenZiel für die Anleiterinnen: Sie haben selbst mindestens einmal einen ganzen betätigungsorientierten und klientenzentrierten Therapieprozess unter Supervision der Weiterbildungs-Referentinnen durchgeführt.
So profitieren die Anleiterinnen: Sie lernen die theoretischen Grundlagen des betätigungsorientierten und klientenzentrierten Arbeitens  kennen und können es dann praktisch in ihrem Arbeitsfeld einsetzen. Dabei werden sie durch die Referentinnen in Form von individueller Rückmeldung per E-Mail oder bei Bedarf auch per Telefon begleitet.

Voraussetzungen: Alle Kursteilnehmerinnen (auch die Lehrkräfte) müssen die Möglichkeit haben, einen Therapieprozess mit einem oder mehreren Klienten durchzuführen und Anteile davon (Interaktion mit Klienten wie z.B. die Betätigungsanalyse, COPM-Interview, Zielgespräch) auf Video aufzunehmen. Diese praktischen Erfahrungen sind als Basis für mögliche Veränderungen im Unterricht und in der praktischen Arbeit und Ausbildung notwendig.

garconInhalt der Module

Modul 1 (3 Tage)
o    Betätigung als Therapiemittel und als ausschließliches Therapieziel der Ergotherapie (Betätigungsanamnese /Betätigungsstatus, Betätigungsanalyse, Betätigungsziele, Betätigung in allen Phasen des Therapieprozesses).
o    In Gruppenarbeit: die Umsetzung von Betätigungsorientierung in der jeweiligen Schule und Möglichkeiten, wie Lernende dies in der praktischen Ausbildung umsetzen können.

Implementierung von Betätigung in Ergotherapieschulen Modul 2 (3 Tage) 
o    Besprechen der Erfahrungen und Videos der Kursteilnehmerinnen bei der Umsetzung von Betätigung; die praktische Anwendung von Klientenzentrierung (Gesprächsführung mit Kindern und Erwachsenen, Rolle des Klienten im Therapieprozess, Umgang mit unterschiedlichen Anliegen aus einer Klientengruppe,  Einsatz von Messinstrumenten) mit Klienten aus allen Fachbereichen und in verschiedenen Settings (ambulant, Klinik, Einrichtungen, Heime, Schulen).
o    In Gruppenarbeit: die Umsetzung von Klientenzentrierung in der jeweiligen Schule und Möglichkeiten, wie lernende Therapeutinnen dies in der praktischen Ausbildung üben können

Modul 3 (1 Tag)
Besprechung der Erfahrungen und Videos der Kursteilnehmerinnen bei der Umsetzung von Klientenzentrierung,  der eingeführten und geplanten Veränderungen im Unterricht und in der praktischen Ausbildung.

filleINFORMATIONEN ZUM DOWNLOADEN
fleche Zertifikatskurs "Betätigungsorientierung und Klientenzentrierung in Ergotherapieschulen"

garconDie Referenten

Ellen Romein

 flecheBarbara Dehnhardt, Ergotherapeutin in Ruhestand, Übersetzerin von Fachliteratur, E-Mail: Cette adresse e-mail est protégée contre les robots spammeurs. Vous devez activer le JavaScript pour la visualiser.

 

Wenn Sie sich für diese Weiterbildung interessieren, wenden Sie sich bitte an Barbara Dehnhardt